Hefezopf reloaded: Kirschenmichel nach einem Rezept aus Deutschland Vegetarisch

Hefezopf, wer hätte das gedacht, ist ein Gestaltwandler par excellence. Er kann sich, ganz facettenreich und famos, in Vielerlei verwandeln. Nachdem ich euch letzte Woche das für mich im Moment beste Hefezopfrezept vorgestellt habe, möchte ich euch heute zeigen, was man mit dem gebackenen Hefezopf noch so anstellen kann. Er schmeckt frisch gebacken am besten, aber seien wir ehrlich, gleich 2 Zöpfe an einem Tag, das ist wirklich schwer zu schaffen. Und eigentlich ist es auch ein Glücksfall, sollte etwas übrig bleiben. Dann kann man zum Beispiel den Kirschenmichel für sich entdecken.

Foodblog Rezept altbackener Hefezopf Kirschenmichel Deutschland Vegetarisch


Das Rezept für den Kirschenmichel habe ich in dem wunderbaren Kochbuch "Deutschland Vegetarisch" von Stevan Paul und Katharina Seiser gefunden und minimal variiert.

Für einen warmen Ofengenuss à la Kirschenmichel benötigt ihr:

500 g Süß- oder Sauerkirschen aus dem Glas
250 g altbackener Hefezopf
200 ml Milch
4 (Bio-)Eier
4 EL (Rohr-)Zucker
1/2 TL gemahlene Vanille
40 g weiche Butter
1/2-1 TL gemahlenen Zimt
1 TL abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
1 Prise Salz
etwas Butter für die Form
2 EL Semmelbrösel
2 El Mandelblättchen


Und so geht's:

1) Die Kirschen über einem Sieb abtropfen lassen. Den Hefezopf in grobe Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Die Milch leicht erwärmen und über den Hefezopf gießen, alles gut vermischen und quellen lassen.

2) Die Eier trennen und das Eiweiß steifschlagen, dabei nach und nach 2 EL Zucker einrieseln lassen.

3) Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. In einer weiteren Schüssel die Vanille, die weiche Butter, 2 EL Zucker, Zimt, Zitronenschale und die Prise Salz mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Die Eigelbe nach und nach dazugeben und mit verrühren. Zum Schluss vorsichtig das Eiweiß unterheben.

4) Die Hefezopfmasse mit der Eimasse vermengen und die Kirschen unterheben. Eine kleine Auflaufform buttern und mit den Semmelbröseln ausstreuen. Die Masse in die Form geben und verteilen, dann die Mandelblättchen darüberstreuen.

5) Den Kirschenmichel ca. 30 Minuten im Ofen goldbraun backen und mit Puderzucker bestäubt (oder mit einer Kugel Vanilleeis) genießen. Ohne Worte.





Der Kirschenmichel ist genau das Richtige für windig verregnete Tage, an denen der Mai sich einmal wieder mit dem April verwechselt. Für Tage an denen man das Bett oder die Wohnung am liebsten gar nicht verlassen möchte. Oder wunderbar für einen kuschligweichen Sonntag, wie vielleicht den morgigen.

Habt ein schönes Wochenende, ihr Lieben!

Bon appétit!

Labels: , , ,