Augenschmaus der Woche



Nach dem hier letzte Woche ein naher Verwandter, der Buchweizen, einen Glanzauftritt hingelegt hat, ist nun ein weiterer Star aus der Familie der Staudengewächse an der Reihe: Bienvenue, Monsieur Rhabarber!
Ja, er ist endlich da! Und bis Ende Juni können wir in den schönsten, kulinarischen Kreationen mit diesem herrlich bunten Gemüse schwelgen. Ob klassischer Blechkuchen, feines Kompott, Crumble, Mojito oder als feine Begleitung für Fisch oder Fleisch, mit Rhabarber ist alles möglich.
Zum Saisonbeginn habe ich euch ein paar schöne und leckere Rezepte gesammelt, bevor es auch hier rhabarbermäßig in die Vollen geht.

Bei Lena findet ihr kleine, feine Rhabarber-Friands und die Geschichte, wie der Herr eigentlich zu uns nach Europa kam. Mia ist so hin und weg, dass sie Monsieur gleich einen Liebesbrief geschrieben hat und er sich in Form von Kompott mit Kokos-Jogurt verwöhnen darf. (Ich vermute mal, das war nicht ihr letztes Rhabarberrezept...) Auf Juligold findet ihr den Klassiker schlechthin: Rhabarber-Baiser-Kuchen. Wenn säuerlicher Rhabarber auf zuckrige Baisermasse trifft, ist das einfach immer wieder ein Gedicht. Und apropos Gedicht, Tina hat in liebevoller Kleinstarbeit die Rhabarberstangen kreisförmig arrangiert und eine rosarote Rhabarber-Tarte gezaubert. So schön anzusehen, und bestimmt auch sehr lecker. Und sollte es mal schnell gehen müssen, klappt es sicher mit Deb's Rezept für einen einfachen Snacking Cake. Auf Smitten Kitchen ist schließlich immer Verlass.

Bon appétit!

Labels: ,