Frühlingsvorbote mit Suchtpotential: Pasta mit süßer Tomatensoße, Shrimps und Petersilie

Der verlockende Duft von Knoblauch zieht durch die Wohnung. Liebevoll angedünstet in Olivenöl UND Butter. Eine Versuchung, der ich nur schwer widerstehen kann. Doch keine Angst, was jetzt kommt, ist kein Rezept für Pasta mit Knoblauchsoße. Der Knoblauch ist nur eine von mehreren Zutaten, die dieses Pastarezept so verführerisch machen. Es gesellen sich noch Shrimps, süße Cherry-Tomaten, knackig frische Petersilie und fruchtige Zitronenschale dazu. Ein bisschen Frühling auf der Zunge.


Unerklärlicherweise haben es erst zwei Pastarezepte auf den Blog geschafft - die Mangold Tagliatelle und die Pasta mit Zucchini-Minz-Mandelpesto. Und das, obwohl ich mich 7 Tage die Woche von Nudeln ernähren könnte... Um dem ein bisschen entgegen zu wirken, gibt es heute das Rezept für eines meiner liebsten Pastagerichte schlechthin: Pasta mit süßer Tomatensoße und Shrimps.

Um 2 Personen mit dieser Pasta glücklich zu machen, benötigt ihr:

200g Spaghetti (oder eine andere Pasta eurer Wahl)
1-2 Knoblauchzehen
200g Cherry- oder kleine Pflaumentomaten
1 Bio-Zitrone
2 EL Olivenöl
1 EL Butter
150-200g Shrimps (gefroren, je nachdem wie viel ihr mögt)
200 ml Schlagsahne
1/2 Bund Petersilie
Meersalz, frisch gemahlener Pfeffer


Und so geht's:

1) In einem großen Topf ausreichend viel Salzwasser zum Kochen bringen.

2) Die Knoblauchzehe(n) schälen und fein würfeln. Die Tomaten waschen und halbieren bzw. wenn sie etwas größer sind vierteln. Die Zitrone heiß abwaschen und abtrocknen, dann mit einer feinen Reibe die gelbe Dame von ihrer Schale befreien. Dabei nicht das Weiße mit abreiben, das schmeckt bitter!
Danach die eine Hälfte der Zitrone auspressen und den Saft auffangen.

3) Die Pasta in das kochende Wasser geben und nach Packungsanleitung aldente kochen. Anschließend abgießen und beiseite stellen.

4) In einer großen Pfanne das Olivenöl und die Butter erhitzen und die Shrimps kräftig darin anbraten. Die Shrimps geben dabei reichlich Flüssigkeit ab, ggf. etwas abgießen oder braten, bis das Wasser verdunstet ist. Die Hitze reduzieren und dann den Knoblauch hinzugeben. Die Pfanne darf hier nicht mehr so heiß sein, sonst wird der Knoblauch bitter. (Ich spreche aus Erfahrung...)

5) Die Zitronenschale mit in die Pfanne geben, alles verrühren und dann die Tomatenhälften für ein paar Minuten mitdünsten.

6) Mit der Sahne ablöschen und ein paar weitere Minuten sanft köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Petersilie waschen, trocken tupfen, die Blätter von den Stielen zupfen und klein schneiden.

7) Die Pfanne von der Flamme/Platte nehmen. Die Soße mit 2-3 EL Zitronensaft, Pfeffer und Salz abschmecken. Die gekochte Pasta mit der Petersilie in die Pfanne geben und alles gut vermischen.
Dann ratzfatz vernaschen!


Ich wünsche euch eine wunderbare Woche!

Wer mag, kann auch mal hier vorbeischauen. Da gibt es kleine Überraschungen, Sneakpeeks und Fotos, die es auf dem Blog nicht zu sehen gibt ;)

Bon appétit!

Labels: , ,